Seit über 30 Jahren gibt es die Lastenräder aus Dänemark. Egal ob als Werkstattfahrzeug, mobiler Verkaufsstand,  Familienkutsche oder multifunktionales Transportrad. Lastenräder sind die Alternative für den städtischen Verkehr von Morgen und eine umweltfreundliche Freizeitgestaltung. Im Sommer 2010 haben wir für den deutschen Generalimporteur die Webseite www.christianiabikes.de realisiert. Christianiabikes.de enthält neben allgemeinen Informationen, den Katalog mit Bestellmöglichkeit und Fahrradkonfigurator.

»Christiania Bikes« sind keine Räder von der Stange. Sie werden im Regelfall individuell für den Kunden gefertigt. Für jedes Modell gibt es Zahlreiche Ausstattungsoptionen (z.B. Dächer, Sitze, Farben) die je nach Modell unterschiedlich sind. Die Webseite hilft dem Deutschen Generalvertrieb, den beratungsintensiven Bestellprozess zu vereinfachen. Kunde und Reseller sehen die möglichen Optionen und Preise und werden vom Konfigurator auf ungültige Bestelloptionen hingewiesen. Die abschließende Beratung über Telefon bzw. Email wird so auf ein Minimum reduziert.

 

Der Konfigurator erfüllt aber noch eine andere Funktion. Der Kunde kann sich dort sein Wunschrad zusammenstellen, seine Konfiguration speichern und sich dann an einen der über 120 Händler in Deutschland wenden. Die Händler melden sich an der Seite an und rufen über einen fünfstelligen Code die Konfiguration des Kunden wieder auf.

 

Obwohl die Seite sich dem Besucher übersichtlich präsentiert, ist das Projekt komplex. Im Backend kann der Seitenbetreiber nicht nur die Artikel und Modelle pflegen, sondern auch die Kombinationen und Fehlermeldungen. Ein Regelwerk aus Abhängigkeiten, Warengruppen und Bedingungen sorgt dafür, dass die bestellten Kombinationen immer fehlerfrei sind.